Merkel in der Mongolei

Es erklärt sich schnell warum Bundeskanzlerin Merkel heute das erste mal auf Staatsbesuch in der Mongolei war und warum noch kein deutscher Kanzler vor ihr dort auf der  Matte stand. Die Mongolei ist ein großer Lieferant von Kupfer und hat große Vorkommen an seltenen Erden, Stoffe die für neue Technologien dringend benötigt werden. Da das mit dem Kupfer aus Afghanistan jetzt erst mal nichts wird und die Chinesen die seltenen Erden nicht rausrücken, muss die Regierung nun Alternativen finden. Merkel selber bringt mit ihrem Kommentar den Zusammenhang etwas durcheinander…

…“Wir sind für die Mongolei ein vertrauenswürdiger Wirtschaftspartner, der sehr an einer nachhaltigen Entwicklung der mongolischen Volkswirtschaft interessiert ist“… (ARD)

Da ist der mongolische Regierungschef Sukhbataatar Batbold doch schon etwas präziser…

…“Wir haben die Rohstoffe, Deutschland hat das Know-how.“… (ARD)

Mit technischem Know-how ist aber gemeint, das das Kupfer und die seltenen Erden in der Mongolei verarbeitet werden, dafür bieten diese auch die komplett uneingeschränkte „Abtragung“ für Deutschland an.

Komisch das heute so wenig darüber zu hören ist. … Hier geht’s zum Artikel.

Ach, hier werden noch einmal die seltenen Erden erklärt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: